Kannste (verg) essen

Gepostet am

besteck

Kannste (verg) essen?

 

Nein ich kann nicht vergessen, dass ich behindert und eingeschränkt bin.

Wie denn auch? Die Schwierigkeiten im Alltag sind nun mal da.

 

Aber ich kann essen.

Mein linker Arm und meine linke Hand haben durch den Schlaganfall irreparable Schäden behalten.

Solange ich nicht irgendwelche Dinge damit machen muss sieht man meine Behinderhung kein bisschen.

 

Interessant wird es aber, wenn ich mal unterwegs essen gehen.

 

Ein Krabbenbrötchen wird wegen fehlender Motorik ein Matschbrötchen und das Dressing, wird eine klebrige Masse, die meine Hand zu einer appetitlichen Körperteil macht, der schon mal mit der Zunge abgeschleckt wird.

 

Die Kleidung erhält dadurch ein neues Design, wenn die Soße oder diverse Lebensmittel mein Oberteil oder auch die Hose verschönern. Man könnte sagen individuell.

Mein Partner bekommt schon mal den Satz aufgedrückt.“ Hast schon wieder bis hierher gekleckert?“

 

Das Essen mit Besteck ist ein Abenteuer. Mit großer Mühe kriege ich das Fleisch geschnitten und auch die Portionen auf die Gabel geschoben.

 

Allerdings klappt die Motorik und Koordination bis zum Mund nicht wirklich.

 

Damit ich mir kein Auge beim Essen aussteche, wird das Messer hingelegt und die Gabel doch lieber mit der rechten, gesunden Hand zum Mund geführt.

Für zu Hause habe ich mir Besteck mit dicken Griffen zugelegt, damit ist es weniger anstrengend, aber da kann ich die Gabel auch mit der ganzen Hand packen. Ja Steakbesteck, das Messer schwarf genug damit ich schneiden kann und die Griffe dick genug, damit ich sie „anpacken kann.

Filigran war gestern, heute wird gehobelt 😉

 

Im Restaurant versuche ich mich dann zu benehmen und ordentlich mit Messer und Gabel zu essen. Das hat aber zur Folge, dass die Motorik etwas versagt und die Kartoffel oder ein Stück Fleisch durch den Raum fliegt.

Fliegendes Besteck ist auch eines meiner „Gaben“ . OK dafür kriege ich keine eigene Fernsehshow für übersinnliche Phänomen, denn ich habe den Trick noch nicht raus, wie es in der Luft bleibt.

Bin höchstens erleichtert, dass ich Niemanden verletzt habe und kein anderer Gast plötzlich mit dem Messer im Rücken vom Stuhl kippt.

 

Ich erlebe sogar Tage an denen keine Peinlichkeit passiert. Aber ich schäme mich auch nicht für meine Ungeschicklichkeit, die mir durch die Einschränkungen geblieben ist. Ich lache meist mit meinem Partner darüber.

 

Nein ich kann nicht vergessen, aber ich kann essen.

 

@2015Manuela Liers

 

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „Kannste (verg) essen

    Deine Christine! sagte:
    31. August 2015 um 22:02

    Ich denke, so können wir das immer wieder nur sehen…. mit viel Humor.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s