Nein Danke, Nebenwirkungen!

Gepostet am

 

 

„Mit diesen neuen Dingern,

können Sie die Schübe verringern.“

Der Neurologe zeigte auf Tabletten,

die mich jetzt sollten retten.

Täglich sollte ich sie schlucken,

die MS würde sich dann ducken.

Neue Hoffnung, neuer Mut,

alles würde wieder gut.

„Sie greifen aber an Leber, Nieren und den Magen,

trotzdem sollten Sie es wagen.“

Zusätzlich nehmen sie noch Aspirin und Magenpillen,

Milchprodukte und mit gutem Willen

Werden sie ihre Schübe im Zaum halten.“

Ich wollte wieder etwas zurück, von meinem Leben, dem Alten.

Etwas skeptisch, aber mit weniger Schüben,

die mein Leben immer trüben.

Nahm ich mit das neue Medikament,

damit die Hoffnung wieder brennt.

Die ersten Pillen dann genommen,

wenig Nebenwirkung davon bekommen.

Als die höhere Dosierung kam,

fühlte ich mich schlecht und arm.

Magenkrämpfe bis zur Übelkeit, Erbrechen.

Ich kannte plötzlich neue Schwächen.

Schmerzen nicht zu ertragen,

weinen, jammern großes klagen.

Hoffnung und Mut sanken wieder Mal.

Medikamente landeten im Abfall.

Pillen, die den Körper und die Seele schänden,

will ich nicht in meinen Händen.

Pillen, die mich täglich quälen,

muß ich für mich nicht wählen.

Mit Medikamenten litt ich immer mehr.

Die MS macht das Leben so schon schwer.

Der Körper vollgepumpt mit Chemie,

von jeder neuen Basistherapie.

Geschwächt  von Schüben und schweren Gedanken,

da gerät man schon ins Schwanken.

Was ist falsch und was ist richtig?

Was ist entscheidend oder wichtig?

Wie lange willst denn jetzt warten,

um einen neuen Versuch zu starten?

Entscheidest Du Dich für eine neue Therapie,

wenn ein Schub Dich zwingt in die Knie?

Die Antwort bleibe ich jetzt schuldig.

Warte wieder mal geduldig,

ob meine MS wird Stille,

dann brauch ich erstmal keine Pille.

Wenn sie mich wird weiter quälen,

werde ich wieder etwas wählen.

Jetzt blicke ich erstmal nicht zurück

Und hoffe auf ein wenig Glück.

Lasse Stress nicht mehr zu,

schenke Körper, Geist und Seele Ruh.

Hoffe mit Mut, Kraft, Hoffnung und Willen.

Kann ich erstmal verzichten auf Spritzen und Pillen.

©Manuela Liers

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s