Wie kann man mit MS glücklich sein?!

Gepostet am

Nach meinem letzten Text wurde ich gefragt, wie man glücklich sein könnte, mit einer unheilbaren Krankheit.

 

Ich musste erstmal in mich gehen diese Frage zu beantworten.

 

  1. Weiß ich heute, dass ich Geist und Körper viel zu viel zugemutet hatte, bevor ich krank wurde. Heute gehe ich achtsamer damit um.
  2. Kann ich heute viele Dinge machen, die ich vor der Erkrankung nicht konnte, weil ich Zeit habe. Zeit mich und den Körper zu schonen. Zeit Dinge zu tun, die vorher aus Zeitgründen nicht drin waren.
  3. Ich muss mir und Anderen nichts mehr beweisen. Weder beruflich, noch in meinem privaten Umfeld. Ich habe nun mal diese Erkrankung und kann und will auch vieles einfach nicht mehr. Was muß ich noch beweisen?
  4. Ja finanziell bin ich eingeschränkt, aber macht mich das unglücklicher?! NEIN!! Ich habe alles was ich brauche und was ich nicht habe erspare ich mir und das wiederum bringt Glücksgefühle, weil ich es geschafft habe, aus wenig viel zu machen.
  5. Ja die MS zwingt mich auch mal zur Ruhe. Aber ist Ruhe schlecht??? Nein, sie tut mir gut! Sie schenkt mir wieder Kraft.
  6. Ja und auch ich habe Einschränkungen, kann nicht mehr alles machen, wie in meiner Vergangenheit. Aber dafür habe ich Zeit für andere Hobbys und auch zum chillen.
  7. Ich habe auch schon im Rollstuhl gesessen, aber der brachte mir wieder mehr Lebensqualität. Ich konnte unter Menschen sein, lachen und Spaß haben. Ich kann dann nicht mehr überall rein, aber ich kann mir Orte suchen an denen ich auch mit Rollstuhl Spaß haben kann.
  8. Ja und auch Schübe zwingen mich mal in die Knie und auch die Angst, dass wieder etwas zurück bleibt. Aber mit der Decke über dem Kopf sehe ich nichts vom Leben, also lade ich die Ängste kurz ein, um sie wieder fort zu jagen, damit ich leben kann.
  9. MS ist unheilbar, aber es heißt nicht, dass man sich aufgeben muß. Das Leben will gelebt werden.
  10. Ich lebe nicht in der Vergangenheit, sondern in der Gegenwart. Im HIER und JETZT!! Was weiß ich was die MS noch mit mir anstellt, aber solange, sie mich lässt, will ich LEBEN; LIEBEN,LACHEN.
  11. Ich habe das Glück einen Partner gefunden zu haben, der mich lässt wie ich bin. Sicher nicht immer einfach für ihn, denn auch er muss mit den Konsequenzen leben, aber er ist gut informiert und kennt sie und trotzdem will er dieses Risiko leben. DANKE!!!
  12. Vergesst nie!!! Die MS ist nicht das ENDE, sie kann auch ein neuer ANFANG sein!! Ein anderes, aber nicht unbedingt schlechteres Leben……..

 

 

VIEL GLÜCK!!! >3 ❤ ❤

 

©2015 Manuela Liers

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s